Konstruktion - Schürze
Damit dem Hovercraft nicht die Luft (r)ausgeht.

Um eine gut dichtende Schürze zu konstruieren, bedarf es zunächst ein bisschen Denkschweiß. Am schwierigsten ist das Dichten im Eckbereich des Hovercrafts. Damit die Schürze gut um die Ecken kommt, darf sie dort nicht einknicken, da sich ansonsten der Spalt an dieser Stelle aufgrund des geringeren Durchflusses durch die Schürze vergrößert und verdichtete Luft aus dem Luftkissen entweicht.
Die Idee ist nun, die Schürze im Eckbereich aus mehreren Elementen zusammenzusetzen, welche für sich allein zwar gerade Abschnitte sind, durch ihre gemeinsame Gehrung jedoch stückweise um die Ecke kommen.

Am Rumpf des Hovercrafts angebrachte Schürze

Draufsicht der Schürze (Eckbereich)
Anzahl Elemente [-] Draufsicht der Schürze
Ra [mm]
Ri [mm]
Senkrechter Schnitt durch die Schürze
R1 [mm] Senkrechter Querschnitt durch die Schürze
R2 [mm]
φmax,2 [°]

s .. Laufkoordinate entlang des Umfanges im senkrechten Querschnitt beginnend bei φ1 = 0
b .. Breite des Schürzenelementes bezogen auf die Null-Linie (entspricht b(s) = 0)


Schnittmuster des Schürzenelementes














Die blaue Kurve entspricht der Kante des Schnittmuster des Schürzenelementes an der schrägen Seite. Der hellblaue Bereich ist so breit, wie das Schnittmuster am inneren Ende (also an der Stelle Ri). Der Winkel φmax,2 sollte so gewählt werden, dass die blaue Kurve den hellblauen Bereich nur berührt.

Das Diagramm muss nun so ausgedruckt werden, dass die Maßangaben an den Achsen, den Maßen des Ausdruckes auf dem Papier entsprechen. Aufgeklebt auf Pappe, kann das Schnittmuster nun ausgeschnitten werden. Dieses legt ihr nun mit der geraden Seite an die Null-Linie des noch geraden Schürzenstreifens und schneidet das Schürzenmaterial entlang der Kurve ab.
Wenn ihr nun zwei fertige Schürzenelemente habt, legt ihr diese Rücken an Rücken aufeinander, so dass die kurvigen Schnittkanten exakt aufeinander liegen. Das was man nun macht, nennt man Säumen - durch das Verbinden der beiden Elemente an der Schnittkante und anschließendes Umkrempeln, sieht man später die Verbindungsstelle von außen nicht mehr. Für Folien aus Plastik eignet sich hierfür Klebestreifen, für Textilien Textilkleber oder eine abgedichtete Naht.
Wenn ihr Klebestreifen verwendet, sollte dieser möglichst schmal sein und in kurzen Stücken entlang der Kurve angeklebt werden. Bei Nähten sollte diese möglichst nahe an der Schnittkante liegen.

Anleitung zum Säumen zweier Schürzenelemente

Anleitung zum Säumen zweier Schürzenelemente

Hoch
zum Anfang dieser Seite